Die «Atmende Wand» von Jeabyun Yeon orientiert sich an den Kiemen eines Fisches und soll die Luft reinigen.

Haushaltsgerät der Zukunft

Ein 3D-Drucker für Nahrungsmittel, eine Nährwertwaage und eine atmende Wand, die Luft reinigt – das sind drei der insgesamt acht Finalisten des Electrolux Design Lab 2013.

Ein 3D-Drucker für Nahrungsmittel, eine Nährwertwaage und eine atmende Wand, die Luft reinigt – das sind drei der insgesamt acht Finalisten des Electrolux Design Lab 2013. Der Wettbewerb findet dieses Jahr bereits zum elften Mal statt. Das aktuelle Thema lautet «Inspired Urban Living». Damit steht der Wettbewerb im Zeichen der Urbanisierung – der städtische Raum wird knapper, da Menschen aus den ländlichen Gebieten vermehrt in die dichter bevölkerten Stadtregionen ziehen. Industriedesign-Studenten aus aller Welt sollten der Frage nach gehen, welche Funktion Design bei der Anpassung an diesen sozialen Wandel spielen kann. Aus 1700 Bewerbungen wurden nun acht Finalisten ausgewählt, die nächste Woche in Stockholm ihre Konzepte der Jury präsentieren. Diese Videosequenzen zeigen das Prinzip und die Funktion aller acht Konzepte.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen