Strasser Thun präsentiert die Materialien als Halbfabrikate in nüchterem Umfeld.

Haus der Materialien

Die Schreinerei Strasser Thun klebt Rindentuch, Rosenblätter oder Fischleder auf MDF-Platten. In ihrem Showroom präsentieren sie altbewährte, neuartige und veredelte Materialien «als inspirativer Ausgangspunkt».

Die Schreinerei Strasser Thun klebt Rindentuch, Rosenblätter oder Fischleder auf MDF-Platten oder laminiert sie auf Glasscheiben und verwenden diese als dekorative Wandverkleidung im Bad, als Küchenrückwand oder für Garderoben. Die Firma entwickelt keine Rohmaterialien, sondern kombiniert vorhandene. Die ursprünglich klassische Schreinerei ist seit Längerem im technischen Labor- und Gastrobau tätig und fertigt Hoteleinrichtungen, vermehrt auch exklusive Innenausbauten, etwa im Restaurant Clouds im Zürcher Prime Tower, im Hotel Du Commerce in Basel oder einem Appartement im «The Chedi» in Andermatt. Nun haben sie in Thun ‹Punkt6› eröffnet, ein Haus der Materialien. Über die Hälfte einer 750 Quadratmeter grossen Industriehalle dient als Ausstellungsfläche. Präsentiert werden altbewährte, neuartige und veredelte Materialien «als inspirativer Ausgangspunkt». ‹Punkt6› ist – anders als die Schweizer Baumuster-Centrale in Zürich oder das Material-Archiv als Verbund von Hochschulen und Kulturinstitutionen – eine Herstellerplattform, die auch «das gesamte Handwerk für die Umsetzung» anbietet. Deshalb inszenieren sie die Materialien als Halbfabrikate in zurückhaltenden Umfeld. Das Innenarchitektur-Konzept von Hausdesigner Harry Hersche teilt die Ausstellungfläche in Zonen: Willkommensbereich, Informationsbereich, Ausstellungsfläche, Eventküche und eine Gallerie im Obergeschoss. Die Konstruktion, ein technischer Stahlbau, der alle Verbindungen offen legt, wurde beibehalten. Farblich ist alles nüchtern in weiss und hellgrau ausgeführt um den Hauptdarstellern der Ausstellung, den Materialien, genügend Raum zum Ausdruck zu geben. Kernstück des Showrooms ist die Bibliothek mit den Halbfabrikate, die Kunden zu eigenen Moodboards animieren soll. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen