Zweischalen-Stuhl 1955 / Foto Michael Lio © Designunddesign, 2015

Hans Bellmann, Pionier der Wohnkultur

Die Ausstellung über Hans Bellmann im Architektur Forum Zürich begeistert Georg Schneider, Designer und pensionierter Leiter des Studienbereichs Schmuck und Gerät an der Schule für Gestaltung.

Neulich besuchte ich im Architektur Forum Zürich die Ausstellung über Hans Bellmann. Eine kleine, schöne, gut kommentierte Ausstellung, die klarstellt: Bellmann (1911-1990) war der Protagonist der Schweizer Wohnkultur. Die Ausstellung – und auch das Buch dazu – zeigen, was Bellmann in seinem Denken und seiner Arbeit immer voranstellte: den Menschen und nicht das Objekt. Und sie belegen, dass Bellmann ein bestechend intelligenter, weitsichtiger, künstlerischer Gestalter war. Dass er unangepasst war und in jeder Situation undiplomatisch reagierte, aber offen und grundehrlich, das machte ihn nicht für alle zum Freund.Bellmanns Möbel sind keine leicht verdauliche Kost. Das an das übliche Gewöhnte Auge eckt an. Man muss beobachten, wahrnehmen und darüber nachdenken. Tut man es, leuchtet es ein. Seine Arbeiten verkörpern Fortschritt. Nicht Fortschritt und neu im Sinne von rasch wechselnder Mode, sondern von Geist, der in die Zukunft blickt. Man betrachte den GA-Stuhl mit “kristallinem“ Polste...
Hans Bellmann, Pionier der Wohnkultur

Die Ausstellung über Hans Bellmann im Architektur Forum Zürich begeistert Georg Schneider, Designer und pensionierter Leiter des Studienbereichs Schmuck und Gerät an der Schule für Gestaltung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch