Sabine Portenier und Evelyne Roth entwickeln entlang der Nähte ihre eigene Designsprache. Fotos: Rolf Siegenthaler

Handgemacht

Sabine Portenier und Evelyne Roth haben in ihrem Atelier in Thun eine Kleidermanufaktur aufgebaut. Ein Experiment, das Design und Handwerk verbindet.

«Zrrrr. Zrrrr. Zrrrr.» So tönt es, wenn Knöpfe industriell angenäht werden. Zrrrr. Zrrrr. Zrrrr. Das sind drei Knöpfe, in einem Sekundenbruchteil an eine Bluse genäht. Sabine Portenier und Evelyne Roth fabrizieren ihre Kollektion an der Scheibenstrasse in Thun, in einer ehemaligen Metallgiesserei. Dort nähen sie Knöpfe ohne Zischen an Jacken und Hosen, die Designerinnen messen nicht in Hundertstelsekunden. In alter Schneidertradition arbeiten sie und ihre Mitarbeiterinnen mit Nadel und Faden. Knappe drei Minuten brauchen sie pro Knopf. Dieser Zeitunterschied sagt viel über ihr Label und die Haltung, für die ihr Unternehmen steht. Während die meisten Modemacher ihre Stücke in Rumänien, Portugal, in der Türkei oder in Fernost fertigen lassen, setzt PortenierRoth auf teure Thuner Handarbeit. Über 600 Stücke stellen die vier Teilzeitmitarbeiterinnen pro Jahr her, keines davon günstiger als 160 Franken – so viel kostet das einfachste T-Shirt. Das teuerste Stück ist ein Ledermantel für 2500 Fr...
Handgemacht

Sabine Portenier und Evelyne Roth haben in ihrem Atelier in Thun eine Kleidermanufaktur aufgebaut. Ein Experiment, das Design und Handwerk verbindet.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch