Jörg Boner, Präsident der Eidgenössischen Designkommission an der Preisverleihung der Swiss Design Awards.
Fotos: Robert Aebli / BAK 2018

«Gute Gestaltung ist dringlich»

Jörg Boner, neu gewählter Präsident der Eidgenössischen Designkommission, eröffnete am letzten Dienstag die Swiss Design Awards und plädierte dabei für eine Gebrauchskultur, die von allen getragen wird.

Der Designer Jörg Boner, neu gewählter Präsident der Eidgenössischen Designkommission, eröffnete am letzten Dienstag die Swiss Design Awards und plädierte dabei für eine Gebrauchskultur, die von allen getragen wird.«Heute ist der grosse Tag. In der Halle nebenan findet sich eine überaus beeindruckende Anzahl von herausragenden Arbeiten. Ein Grund zur Freude. Ein Festtag des Schweizer Designs. Und dennoch: Gestaltung hat keinen einfachen Stand in unserer Gesellschaft. Die Qualität von Design ist nur schwer messbar. Excel-Tabellen und Diagramme helfen nicht weiter. Stil- und Trenddebatten greifen zu kurz: Studien messen meist nur Quantitäten. Mit der Frage nach der Qualität will sich niemand die Finger verbrennen. Gewiss, Design ist in aller Munde. Der Begriff ist inflationär. Aber hinter den Headlines kommt meistens nicht mehr viel. Das Wort findet sich manchmal gefährlich nahe an leeren Floskeln wieder. Die Beweislast für die Relevanz unseres Metiers für die Gesellschaft und das Land liegt auf...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Montag gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch