Die Grafikerin Lora Lamm mischte in den 1950er und 1960er Jahren die Grafikszene Mailands auf Fotos: Porträts: Gina Folly

Grand Prix Design: Grandiose Flachware

Der Fotograf Luc Chessex, die Grafikerin Lora Lamm und die Typografen des Team '77 erhalten den diesjährigen Grand Prix Design. Die Eidgenössische Designkommission entschied sich für Lebenswerke, die in 2D überzeugen.

Der Fotograf Luc Chessex, die Grafikerin Lora Lamm und die Typografen des Team '77 erhalten den diesjährigen Grand Prix Design. Die Eidgenössische Designkommission entschied sich für Lebenswerke, die in 2D überzeugen.

Ausgezeichnet werden mit dem Preis bedeutende Lebenswerke, honoriert werden sie mit je 40'000 Franken. Die Wahl der Kommission fiel dieses Jahr auf Flachware, die es in sich hat. Die Entwicklung der  Schrift Haas Unica durch das Team '77 wird ebenso als epochaler Beitrag zur Schriftgestaltung gewertet, wie Lora Lamms grafische Arbeit innerhalb der Mailänder und männerdominierten Designwelt der 1950er- und 1960er-Jahre. Über ihr Leben und ihr Werk wird die Grafikerin in der nächsten Ausgabe von Hochparterre in der Rubrik Rückspiegel berichten. Ebenso beeindruckt Luc Chessex, der in seinen Fotografien Macht und Wahrheit von Bildern hinterfrage – und dabei eine der grössten Fotosammlungen zur kubanischen Revolution zusammentrug.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen