Die Arbeit der Grafikdesignerin Julia Born ist international bekannt. Der Schwerpunkt ihres Schaffens liegt im Editorial Design für Kulturinstitutionen.

Grand Prix Design 2021

Das Bundesamt für Kultur zeichnet die Grafikdesignerin Julia Born, den Fotografen Peter Knapp und die Forscherin Sarah Owens aus.

Das Bundesamt für Kultur zeichnet die Grafikdesignerin Julia Born, den Fotografen und Art Director Peter Knapp sowie die Dozentin und Forscherin Sarah Owens mit dem Schweizer Grand Prix Design aus. Der Preis hebt das Werk namhafter Designschaffender hervor, das die Qualität und Relevanz der Schweizer Designpraxis repräsentiert. Er ist mit je 40'000 Franken dotiert.

 

Julia Born (*1975) lebt und arbeitet in Zürich. Sie unterrichtet Grafikdesign an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam sowie an der ECAL.

Peter Knapp (*1931) ist Fotograf und Art Director. Seit Ende der 1950er-Jahre widmete er sich hauptsächlich der Modefotografie.

Über zehn Jahre lang verantwortete Knapp als Art Director das Modemagazin Elle in Paris. Als freischaffender Fotograf arbeitete er für Publikationen wie Vogue, Sunday Times Magazine oder Stern. Daneben gestaltete er auch Bühnenbilder und führte Regie.

Sarah Owens (*1977) ist Designdozentin und -forscherin. Sie leitet die Fachrichtung Visual Communication an der ZHdK.

Durch ihre Forschungsprojekte, Publikationen und Aktivitäten trägt sie zu einer inklusiven, vielfältigen Vorstellung von Schweizer Design bei.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen