Der gemeinsame Auftritt von SDA und DPS. Fotos: Adrian Gögl

Gemeinsamer Auftritt: SDA und DPS

Swiss Design Association und Design Preis Schweiz präsentieren sich am 15. Designers’ Saturday gemeinsam. Valerie Notter und Lisa Ochsenbein haben einen cleveren Auftritt im Mühlehof am Standort City Center entworfen.

Swiss Design Association und Design Preis Schweiz präsentieren sich am 15. Designers’ Saturday gemeinsam. Valerie Notter und Lisa Ochsenbein haben einen cleveren Auftritt im Mühlehof am Standort City Center entworfen. Es galt zwei verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden, die unter dem Motto «Design entdecken» zusammengefasst werden: Der Design Preis Schweiz stellt erstens ausgezeichnetes Design aus Österreich und den Verband Designaustria vor. Dafür haben die beiden Designerinnen textile Hauben entwickelt, die mit einfachen Flaschenzügen gehoben werden können und so den Blick auf die Designobjekte freigeben. Zweitens informiert Swiss Design Association über den Verband und schafft eine Plattform für Begegnungen. Besucherinnen und Besucher sitzen auf den im Raum hängenden weissen Schaukeln, treten ans Informationsdesk, bedienen sich von dem farbigen Sirup, der in Glasflaschen ebenfalls im Raum hängt. Farbiges Licht bringt die weissen Flächen zum Leuchten.

Die Wege von Lisa Ochsenbein und Valerie Notter, beide aus Bern, haben sich bereits beim Studium in Produktdesign an der ECAL in Lausanne und später am Masterstudio in Basel gekreuzt. Für die Szenografie der Ausstellung am Designers’ Saturday spannten sie nun zum ersten Mal zusammen. «Ihre fulminante Szenografie setzt für künftige Auftritte der Swiss Design Association einen Benchmark», meinte SDA-Präsident Felix Keller und gratulierte den beiden herzlich.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen