Gefrostetes Glas: Erst auf den zweiten Blick ist die Uhrzeit ablesbar. Fotos: Romain Lienhardt

Ganz in Weiss

Li Edelkoorts Uhr ‹True Thinline Stillness› für Rado macht das Ablesen der Zeit zu einem kontemplativen Moment und lädt dazu ein, sich bewusst Zeit zu nehmen.

Legen Schnee und Frost eine Decke über die Welt, scheint die Zeit stillzustehen. Diese Stille überträgt Li Edelkoort auf ihre Uhr ‹True Thinline Stillness›. Das Modell ist eine weitere Kooperation des Legnauer Herstellers Rado mit internationalen Designern. Jasper Morrison entwarf das Modell ‹r5.5› (siehe Hochparterre 12/09), Konstantin Grcic überarbeitete den 1990er-Jahre-Klassiker ‹New Ceramica› (siehe Hochparterre 10/16). Anders als ihre Vorgänger schleift die Trendforscherin Edelkoort nicht an Ecken und Kanten, sie schafft aus einem bestehenden Modell ein Statement. Als Vorlage diente ihr die ultraflache ‹True Thinline›, die gleich zwei Rado-Spezialitäten vereint: kratzfeste Hightech-Keramik und Monobloc-Konstruktion. Edelkoorts Clou ist das Saphirglas mit Frosteffekt über dem Ziffernblatt. So macht sie das Ablesen der Zeit zu einem kontemplativen Moment. «Zu wissen, dass die Zeit in unseren Händen liegt, und sie gleichzeitig zu vergessen», beschreibt Li Edelkoort ihre Idee. Wir...
Ganz in Weiss

Li Edelkoorts Uhr ‹True Thinline Stillness› für Rado macht das Ablesen der Zeit zu einem kontemplativen Moment und lädt dazu ein, sich bewusst Zeit zu nehmen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch