Der Amerikaner Raymond Pettibon lotet die Grenzen des Mediums Comic aus. Fotos: courtesy Regen Projects, Los Angeles © Raymond Pettibon

Fumetto 2012

Das Comix-Festival Fumetto bringt mit dem Amerikaner Raymond Pettibon einen der wichtigsten zeitgenössischen Zeichner nach Luzern. Zudem gibts in diesem Jahr die erste umfassende Retrospektive der Franzosen Yves Chaland und Serge Clerc.

Die beiden haben in den Achtzigerjahren entscheidend zu der Revitalisierung des klassischen franko-belgischen Comics beigetragen, beide haben für das Magazin «Spirou» gezeichnet. Chaland ist 1990 mit 30 Jahren verstorben. Clerc zeichnet in diesem Jahr als Artist-in-Residence in Luzern. Die Genfer Szene ist mit Nicolas Robel und Tom Tirabosco vertreten. Dazu kommen elf weitere Hauptausstellungen. Der international ausgeschriebene Fumetto-Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Thema «In Bewegung». Fumetto findet in diesem Jahr vom 24. März bis zum 1. April statt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen