«Faire le noir»: Bertille Laguet im Berner Affspace.

Faire le noir

Im Berner Affspace ist noch bis zum 8. Februar die erste Einzelausstellung von Bertille Laguet zu sehen: Sie zeigt Objekte, Material- und Pigmentstudien.

«Schwarz ist wie die Stille», sagt Bertille Laguet. «Es ist nie wirklich alles schwarz, es gibt immer irgendwo Licht, so wie es immer irgendwo ein Geräusch gibt, sei dies auch nur ein Atemzug.» Die Industriedesignerin untersucht Schwarz, in dem sie Stahl und Eisen bearbeitet. So vermittelt die Farbe in ihren Objekten zwischen Erdigem und Ätherischem, zwischen dem Gewicht des Materials und dem Licht, das die schwarzen Oberflächen absorbieren oder reflektieren. Bertille Laguet hat in Chexbres eine Schmiede übernommen, in der sie ihre Arbeiten selber herstellt. «Faire le noir» im Berner Affspace ist die erste Einzelausstellung von Bertille Laguet. Sie zeigt Laguets Objekte, Material- und Pigmentstudien und ist noch bis zum 8. Februar an der Müstergasse 4 zu sehen.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen