Stützt sich Design unkritisch auf patriarchale Klischees, übersieht es die Vielfalt der Geschlechter. ‹Depatriarchise Design› untersucht die Schnittstellen von Gender und Design. Fotos: Nadine Schwickart

«Ein Komplize des Patriarchats»

Design ist eine machtvolle Instanz: Sie festigt Verhältnisse, formt uns, schliesst ein oder aus. Die Aktivistinnen Anja Neidhardt und Maya Ober kritisieren diese Macht.

Weshalb braucht es Plattformen zu Gender und Design wie Ihr Projekt ‹Depatriarchise Design›? Maya Ober: Jedes Kollektiv, jede Plattform, die Design aus einer kritischen Perspektive analysiert, ist wichtig. So beginnt Veränderung. Kritik zwingt uns, die Rolle des Designs und seiner Komplizenschaft zu erkennen. Anja Neidhardt: Zum Beispiel die Komplizenschaft mit dem Patriarchat. Obwohl Historikerinnen wie Cheryl Buckley schon in den Achtzigerjahren über Design und Feminismus geschrieben haben, sind Genderfragen noch längst nicht in der Mitte der Disziplin angekommen. Deshalb braucht es den Austausch, den wir fördern wollen. Ist die Geschlechterfrage in den menschen- und nutzerzentrierten Ansätzen etwa des Social Design nicht längst überwunden? Maya Ober: Nein. Wir müssen tiefer ansetzen und uns fragen, was Design eigentlich ist. Wie ist es definiert? Wie wird es kategorisiert, und wie haben diese Kategorien im Lauf der Geschichte Gruppen – wie Frauen, Menschen aus dem globalen Süden, sozial ...
«Ein Komplize des Patriarchats»

Design ist eine machtvolle Instanz: Sie festigt Verhältnisse, formt uns, schliesst ein oder aus. Die Aktivistinnen Anja Neidhardt und Maya Ober kritisieren diese Macht.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch