Das neue Restaurant der Fondation Beyeler. Fotos: Robert Rieger

Edle Jute

Die Fondation Beyeler hat ihr Restaurant in der Berower Villa mit neuem Namen, neuem Interieur und neuer Küche wiedereröffnet.

Neuer Name, neues Interieur, neue Küche: Die Fondation Beyeler hat ihr Restaurant in der Berower Villa wiedereröffnet. Gestaltet hat die Räume das spanische Innenarchitekturbüro Casa Muñoz. Die Madrilenen haben Tische und Bänke aus Douglasienholz, sowie Wandbänke aus Leder entworfen.

Die mit Jute bespannten Wände referenzieren das einstige Sommerhaus.

Als Schaufenster für Ausstellungkataloge, Literatur und Künstlereditionen dient eine variable Bücherwand. Auch die Beleuchtung ist international gestaltet: Der Londoner Designer Michael Anastassiades hat für die bestehende Wandleuchten eine neue Kupferlegierung entwickelt.

Als Schaufenster für Ausstellungkataloge, Literatur und Künstlereditionen dient eine variable Bücherwand.

So schafft das neue «Beyeler Restaurant im Park» Luxus durch haptische Highlights: Besonders schön zeigen das die mit Jute bespannten Wänden, mit denen die Designer das einstige Sommerhaus referenzieren.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen