Wer zitiert hier was? Die Radiogeräte und ihre Verwandschaften (Illustration: Rahel Arnold). Fotos: Rahel Arnold

Digitalradio: Zurück in die Zukunft

Am 28. Dezember 2008 um Mitternacht verstummte der Mittelwellen-Sender Beromünster. Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR strahlt inzwischen die Musikwelle und 28 weitere Sender mittels Digital Audio Broadcasting (DAB) aus. Über Nacht wandelten sich die älteren Hörerinnen und Hörer der Musikwelle zu «Early Adaptors» der DAB Technik. DAB-Radios bedienen die Alten darum gerne mit Zitaten aus der Designgeschichte.

Für einmal nutzen nicht die Jungen die neuste Technologie. DAB-Radios bedienen die Alten darum gerne mit Zitaten aus der Designgeschichte.Am 28. Dezember 2008 um Mitternacht verstummte der Mittelwellen-Sender Beromünster. Nach 77 Jahren wurde er ausser Betrieb genommen. Mit der Schweizer Nationalhymne endete auch die analoge Übertragung der DRS Musikwelle. Die Radios von Schlagerfreunden und Liebhaberinnen heimatverbundener Tanzmusik verstummten — für immer. Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR strahlt inzwischen die Musikwelle und 28 weitere Sender mittels Digital Audio Broadcasting (DAB) aus. Weitgehend unbemerkt von der «Generation Internet» haben Schweizer Radiohörer mit der digitalen Aufrüstung begonnen. Über Nacht wandelten sich die älteren Hörerinnen und Hörer der Musikwelle zu «Early Adaptors» der DAB Technik. Denn wer weiterhin zu den heimatlichen Klängen von «Guete Morge Schwiiz» frühstücken wollte, war gezwungen, sich ein neues, DAB-taugliches Radiog...
Digitalradio: Zurück in die Zukunft

Am 28. Dezember 2008 um Mitternacht verstummte der Mittelwellen-Sender Beromünster. Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR strahlt inzwischen die Musikwelle und 28 weitere Sender mittels Digital Audio Broadcasting (DAB) aus. Über Nacht wandelten sich die älteren Hörerinnen und Hörer der Musikwelle zu «Early Adaptors» der DAB Technik. DAB-Radios bedienen die Alten darum gerne mit Zitaten aus der Designgeschichte.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch