Die ‹Genoma Grotesk› ist eine ‹Variable Type›: Alle Stile passen in eine Datei.

Die Schrift findet ihre Form

Die Schrift ‹Genoma Grotesk› des Luganeser Grafikers Robin Eberwein ändert je nach Lichteinfall ihre Dicke, um auf Bildschirmen im öffentlichen Raum stets gut sicht- und lesbar zu sein.

Light, Regular, Bold, Condensed, Extended – eine Schriftart gibt es gemeinhin in verschiedenen Schnitten, Stilen, Stärken oder Breiten. Jeder und jede davon wird vom Schriftdesigner festgelegt und in einer separaten Datei gespeichert. So entstehen je nach Umfang viele Dateien, was gerade im Web der langen Ladezeiten wegen stört. Dieses Problem haben Adobe, Apple, Google und Microsoft erkannt und vor drei Jahren gemeinsam das Opentype-Format um den Typ ‹Variable Fonts› erweitert. Damit ist es möglich, unterschiedliche Stile einer Schrift in einer einzigen Datei zu fassen. ###Media_2### Eine solche variable Schrift ist die ‹Genoma Grotesk› des Luganeser Grafikers Robin Eberwein. Er hat damit sein Bachelorstudium an der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (Supsi) abgeschlossen. Doch die Schrift kann mehr: Eberweins Ziel war es, basierend auf dem neuen Format eine Schrift zu entwickeln, die sich dem Kontext anpasst, in dem sie verwendet wird – etwa auf Bildschirmen im öffe...
Die Schrift findet ihre Form

Die Schrift ‹Genoma Grotesk› des Luganeser Grafikers Robin Eberwein ändert je nach Lichteinfall ihre Dicke, um auf Bildschirmen im öffentlichen Raum stets gut sicht- und lesbar zu sein.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch