Der öffentliche Sektor erobert keine neuen Märkte und kreiert nicht laufend neue Angebote. Auf Innovation ist er trotzdem angewiesen. Sie verbessert die Bürgernähe. Fotos: Patric Sandri

Die Erneuerung der verwalteten Welt

Innovation sei keine Methode, sondern eine Notwendigkeit, predigen Firmen. Das gilt auch für den öffentlichen Sektor. Das ‹Staatslabor› denkt Erneuern und Verwalten zusammen.

«Bedürfniszentrierte Verwaltung – Was lernen wir aus dem eID-Pilotprojekt in Schaffhausen?» Ein Veranstaltungstitel zum Fürchten. Kaum jemand wird sich dafür interessieren, könnte man meinen. Weit gefehlt: Bis auf den letzten Platz ist der Raum gefüllt. Der Anlass mit dem komplizierten Titel mobilisierte rund 25 Interessierte. Sie kommen aus der Zollverwaltung, der Finanzkontrolle oder dem Fedpol, aus Kantons- und Gemeindeverwaltungen, aus der IT-Branche oder bundesnahen Betrieben. Sie trafen kurz vor zwölf Uhr an der Spitalgasse in Bern ein und folgten der roten Linie bis ins Dachgeschoss des Impact Hub. Hier nistet das ‹Staatslabor›. Die Not-for-Profit-Organisation veranstaltet jeden ersten Donnerstag im Monat die ‹Staatskantine›. Ein Treffen, das als ‹Innovation Lab› für Staatsangestellte funktioniert. Die Organisation unterstützt Staat und Öffentlichkeit dabei, «mit innovativen Methoden und Technologien wirksame Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln un...
Die Erneuerung der verwalteten Welt

Innovation sei keine Methode, sondern eine Notwendigkeit, predigen Firmen. Das gilt auch für den öffentlichen Sektor. Das ‹Staatslabor› denkt Erneuern und Verwalten zusammen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch