Aus der aktuellen Ausstellung «Home Stories» – Arbeiten und wohnen in eins: Nat Finkelstein, Factory Panorama mit Andy Warhol, New York City, USA, ca. 1965 © Nat Finkelstein Nachlass

Design Talk im Hochformat

Das Vitra Design Museum regierte schnell und führt seine Besucher in einer Vielzahl an Videos durch Ausstellungen. Nun gibt es auch ein Live-Talk Format auf Instagram.

Viele Museen und Galerien rüsten aktuell digital auf, um während der Corona-Krise den Kontakt zum Publikum nicht zu verlieren. Für das Vitra Design Museum in Weil am Rhein liefert die aktuelle Ausstellung ohne Umschweife den passenden Hashtag: #VDMHomeStories. Neben eher klassischen Videos, die durch die durch die Ausstellung «Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs» aber auch durch andere virtuelle Räume führen, organisiert das Museum auch ein Begleitprogramm in Echtzeit auf Social Media. Unterschiedliche Formaten behandeln die aktuellen Situation, etwa die Geschichte des Home Office. Seit dem 2. April gibt es eine Reihe von Instagram-Live-Talks, in denen Museumsdirektor Mateo Kries mit wechselnden Gesprächspartnern über die aktuellen Ausstellungen und Projekte des Museums spricht – aber auch darüber, welchen Beitrag Design zur Problemlösung in Krisenzeiten leisten kann. Das Format bietet die Chance, die übliche «One-Direction»-Kommunikation von Sender zu Empfänger zu durchbrechen und auch den Weg vom Empfänger zurück zum Sender zu erlauben. So können etwa Zuschauer Kommentare und Fragen live einbringen.

Mateo Kries im Gespräch mit Joseph Grima, Artistic Director des Design Museums der Mailänder Trienniale, Creative Director der Design Academy Eindhoven.

Das nächste Gespräch beginnt am 8. April 2020 ab 18 Uhr (auf Instagram). Kries unterhält sich mit Paola Antonelli, Chefkuratorin für Architektur und Design der Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Vergangene Gespräche sind auf der Plattform archiviert. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen