Neu und diversifizierter: Die Struktur des Design Preis Schweiz 2015/16.

Design Preis Schweiz formiert sich neu

Heute lanciert der Design Preis Schweiz die 13. Ausschreibung. Mit der diesjährigen Edition soll die Wettbewerbsstruktur revolutioniert werden: Neu wird in jeder Disziplin ein Preis ausgelobt.

Zusätzlich werden neue Kategorien in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft lanciert, so etwa der «Sustaibable Impact Price» für Produkte, Services und Projekte aus dem Bereich Innenraumbeleuchtung, die effiziente LED oder OLED Technologien und Design integrieren und dabei technisch wie gestalterisch überzeugen. Warum die Neuerung? «Das Ziel ist, Gleiches mit Gleichem zu vergleichen und jede Disziplin mit einem Preis zu honorieren – denn wir sind überzeugt, dass in jedem Feld preiswürdiges erschafft wurde», sagt Kurator Michel Hueter. Damit trägt er seiner Aussage vor zwei Jahren Rechnung, sich mit den Preiskategorien auseinandersetzen (siehe Interview HP 11/13), nachdem die Jury anstelle der bisher üblichen drei damals sieben Projekte ausgezeichnet hatte. Die aktuelle Ausschreibung läuft bis zum 20. März 2015, die Eingabe erfolgt online.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen