Wer kooperiert, kommt weiter. Fotos: Christian Etter

Der Turmbau zu Babel

Es braucht drei Spieler, um einen Turm zu bauen. Im iPad-Game ‹Drei› müssen geometrische Objekte so angeordnet werden, dass sie eine bestimmte Höhe erreichen und vom Bildschirm verschwinden. Es kommt nur weiter, wer kooperiert.

Es braucht drei Spieler, um einen Turm zu bauen. Im iPad-Game ‹Drei› müssen geometrische Objekte so angeordnet werden, dass sie eine bestimmte Höhe erreichen und vom Bildschirm verschwinden. Dann ist das nächste Level erreicht. Die Aufgaben werden immer komplexer. Zum Schluss sind sie nur noch mit der Hilfe anderer Spieler zu lösen. In dieser Zusammenarbeit liegt der tiefere Sinn von ‹Drei›: Es kommt nur weiter, wer kooperiert. Die Mitspieler sind über das Internet aus der ganzen Welt zugeschaltet. Über die Spielfigur können sie angesprochen und zur Mithilfe aufgefordert werden. Dazu stehen zwölf Statements zur Verfügung. ‹Drei› übersetzt diese Aussagen in die Sprache des Gegenübers und umgekehrt. Das iPad-Game kann in 18 Sprachen gespielt werden – von Hindi über Schweizerdeutsch bis Rätoromanisch. Jede Figur hat einen eigenen Sound. Er besteht aus den Tönen eines einzelnen Instruments. Jeder Bewegung ist ein Ton zugeteilt, je schneller sich die Figur bewegt, desto lauter klingt es. Arbeiten mehrere Figuren zusammen, ergibt das ein kleines Konzert.Es braucht ein Team, um ein Computerspiel zu entwickeln. Einen guten Programmierer zu finden, der auch noch in der Nähe ist, sei schwierig gewesen, so Designer Christian Etter. Er fand die gesuchte Person in Mario von Rickenbach. Es kam nur eine gemeinsame Arbeit vor Ort infrage. Auf einen Tag der gemeinsamen Arbeit, während dessen Ideen fortlaufend programmiert wurden, folgte eine Woche mit Testen, unabhängig voneinander. Beim nächsten Zusammentreffen entschied man sich für die beste Lösung. So geschehen auch im Fall der Frage, ob ‹Drei› zwei- oder dreidimensional sein soll. Die ersten Prototypen in 3-D sahen zwar gut aus, machten das Spielen aber komplizierter. «Der Bildschirm ist immer zweidimensional, und auch die Steuerung auf dem Touchscreen kennt nur oben, unten, links und rechts», erklärt Etter. ...
Der Turmbau zu Babel

Es braucht drei Spieler, um einen Turm zu bauen. Im iPad-Game ‹Drei› müssen geometrische Objekte so angeordnet werden, dass sie eine bestimmte Höhe erreichen und vom Bildschirm verschwinden. Es kommt nur weiter, wer kooperiert.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?