Der Grafiker Albi Brun bei der Arbeit.

Der Dampfwal hebt ab

Der Künstler Albi Brun zeigt in der Stadtgalerie Chur merkwürdige Objekte und phantastische Zeichnungen. Köbi Gantenbein hielt anlässlich der Vernissage einen Vortrag.

Der Pilot lockert die Bänder seiner Kappe. Es ist eine richtige Pilotenkappe mit Schirm vorne dran und Klappen für die Ohren. Sie ist aus Murmeltierfell. Und in der Mitte blinzelt es. LED, sagt der Pilot, auch wir sind modern. Er braucht diese Kappe, denn er muss bei jedem Wetter und zu jederzeit auf der Brücke des Dampfwals stehen. Und er muss jederzeit eine funktionierende Stirnlampe haben, denn im All, wo wir hinfahren ist es stockdunkel. Er schiebt seine Pilotenbrille auf die Stirne und schnürt die Pilotenschuhe auf. Alles zu Eurer Sicherheit, sagt er zu uns. Er tönt ganz zerquetscht über seine Schuhe gebeugt. Der Pilot ist eben zur Türe in den kleinen Wartsaal auf dem Weissfluhgipfel hereingekommen von Erkundungen beim Meteorologen. Um seinen Hals baumeln drei Messgeräte. Wir stehen so dicht wie die Sardinen in der Büchse liegen. Es hat den ganzen Tag gewindet als seien wir schon der Stratosphäre und wir müssen auf ein Windloch warten. Um uns das Warten zu verkürzen, nestelt der Mann mit de...
Der Dampfwal hebt ab

Der Künstler Albi Brun zeigt in der Stadtgalerie Chur merkwürdige Objekte und phantastische Zeichnungen. Köbi Gantenbein hielt anlässlich der Vernissage einen Vortrag.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch