Ein Beispiel für neue Technologien: Serge Ferrari aus Eglisau entwickelt textile Beschichtungen, die gegen Sonneneinstrahlung schützt.

Das Netzwerk pflegen

Zum achten Mal trifft sich an der EMPA in Dübendorf die Schweizer Textilbranche zum Innovation Day, mit dem Ziel neue Projekte zu generieren. Rettet der Innovation Day die kriselnde Schweizer Textilindustrie? Ein Kommentar.

Innovation – ein arg strapaziertes Wort. Doch gerade in der Schweizer Textilindustrie geht heute scheinbar nichts mehr ohne. Ende August traf sich an der EMPA in Dübendorf die Schweizer Textilbranche zum achten Innovation Day: Die Besucherzahlen wachsen jährlich, untypisch für ein Gewerbe, das von Jahr zu Jahr schrumpft. Rettet der Innovation Day die kriselnde Schweizer Textilindustrie? In Dübendorf tauschen sich die Unternehmer aus und besuchen Referate. Mit dem Ziel neue Projekte zu generieren. Wurden in den ersten drei Jahren noch Workshops veranstaltet, so konzentriert man sich heute auf kurze Inputreferate und den Austausch. Denn wichtiger als die Vorträge ist die Zeit dazwischen: Beim Zmittag oder in der Kaffeepause treffen sich die Fachleute informell, die Modedesignerin trifft auf den Chemiker und so können neue Ideen entstehen. Innovation bedeutet Neues hören, Impulse setzen und ein Netzwerk pflegen. Auch wenn der Innovation Day keine neuen Arbeitsplätze schafft: Er bietet gerade kleinen Unternehmen die Chance, neue Ideen umzusetzen. Anders als bekannten Marken können sich Kleinstbetriebe, die als Zulieferer arbeiten, keine eigene Forschungsabteilung leisten. Sie verfügen selten finanziell und personell über die Kraft, gute Ideen umzusetzen oder in neue Markt- und Technologiefelder einzusteigen und sind auf Partnerschaften angewiesen. Denn schliesslich ist die Nische eine Option, doch Stoffproduzenten überleben dank verkaufter Laufmeter....
Das Netzwerk pflegen

Zum achten Mal trifft sich an der EMPA in Dübendorf die Schweizer Textilbranche zum Innovation Day, mit dem Ziel neue Projekte zu generieren. Rettet der Innovation Day die kriselnde Schweizer Textilindustrie? Ein Kommentar.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?