Sie leiten heute das Studio Hannes 
Wettstein: Britta Herold, Architektin; 
Stephan Hürlemann, Architekt; 
Simon Husslein, Designer (v.l.n.r). 
Foto: Gian Paul Lozza

Das Erbe weiterführen

Hannes Wettstein ist seit drei Jahren tot. Das Studio ist unter neuer Leitung sowohl in Design als auch in Architektur unterwegs.

Nach einer turbulenten Übergangszeit, die dem Tod von Hannes Wettstein folgte, segelt das Studio wieder in ruhigeren Gewässern. Es beschäftigt heute 18 Personen — 11 Frauen und 7 Männer. «In der ersten Zeit nach Hannes Tod haben alle zusammengehalten und geschaut, dass der Alltag läuft. Das waren wir uns bereits durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Hannes gewohnt. Erst mit der Zeit ist bei vielen ein Ablösungsprozess ins Rollen gekommen und es gab einen grossen Mitarbeiterwechsel», schildert Architekt und Geschäftsführer Stephan Hürlemann. Zusammen mit der Architektin Britta Herold und dem Industrial-Designer Simon Husslein bildet er heute die Geschäftsleitung. Alle drei waren langjährige Mitarbeiter des Gründers. Stolz sind sie auch auf die ehemaligen Mitarbeitenden, denn viele arbeiten heute erfolgreich als Selbstständige. «Dies beweist», so Hürlemann, «dass Hannes es immer wieder verstanden hatte, talentierte Gestalter um sich zu scharen und diese auch zu fördern».Die drei Mitglieder der Geschäftsleitung pflegen weiterhin Wettsteins Gestaltungsmethode. Simon Husslein: «Hannes führte die Dinge auf ihren Ursprung zurück, indem er sie von allem Drumherum isolierte. Diese freigelegten Kerne bespielte er dann neu auf seine persönliche Art.» Die logische und emotionale Arbeitsweise haben die Mitarbeitenden über die Jahre gelernt und übernommen und das Studio arbeitet noch immer mit diesem Ansatz. «Nur kommt der emotionale Hauch jetzt von anderen», erklärt Husslein. Britta Herold ergänzt: «Heute setzen wir uns in der Gruppe tiefer mit einer Fragestellung auseinander. Das Ziel wird früher geklärt. Obwohl Hannes ein Teamplayer war, gab er zu einem grossen Teil den Weg vor und entschied in letzter Instanz, wie etwas sein musste.» Nun liegt der Entscheid im Bereich Architektur bei Stephan Hürlemann, im Design bei Simon Husslein und Britta Herol...
Das Erbe weiterführen

Hannes Wettstein ist seit drei Jahren tot. Das Studio ist unter neuer Leitung sowohl in Design als auch in Architektur unterwegs.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?