Karola Karfunkels Männerkollektion, inspiriert von der «Merkaba»-Mystik.

Bewegte Stoffe

Elf Studierende der Mode Design Schule Zürich präsentierten gestern ihre Abschlussarbeiten. Sie zeigten je eine fünfteilige Kollektion unter dem Motto «Bewegend».

Elf Studierende der Mode Design Schule Zürich präsentierten gestern ihre Abschlussarbeiten. Sie zeigten je eine fünfteilige Kollektion unter dem Motto «Bewegend». «Die Kleider müssen etwas auslösen, das Gefühl wecken, dass man sie haben will», sagt Miriam Balli. Sie stellt für ihre Arbeit mit dem Titel «Kingdom of Mist» die Textilien selbst her, indem sie wasserlösliches Vlies überstickte und so ein fragiles Spitzengeflechte erzeugte. Dieses kombinierte sie mit Vorhangstoff, den sie mit Motiven von mit Tinte verschleiertem Wasser bedruckte. Fitore Neziri widmete sich für ihre Kollektion «Baresha» ihrer Heimat Albanien: «Ich will die überladenen Folklorekleider entschlacken und über die albanische Grenze hinaus einem breiten Publikum vorstellen.» Laura Kopp hat sich vom Schreiner-Beruf ihres Vaters inspirieren lassen: «<Woodan> soll die verloren gegangene Beziehung zwischen Mensch und Baum erzählen.» Sie hat dafür Seide, Baumwolle und Kautschuk verwendet – und Abfallholz. Karola Karfunkel wiederum zeigt eine Männerkollektion, inspiriert von der «Merkaba»-Mystik, die assoziativ mit den Effekten von Lichteinfälles auf einem dreidimensionalen Sechszackstern spielt. Dafür benutzt sie neoprenartige Materialien und changierende Textilien.Bewegt ist auch die Zukunft der Mode Design Schule Zürich, die seit 1950 Modedesigner ausbildet: Ab diesem August spannt sie mit der F+F Schule für Kunst und Design zusammen –  der gemeinsame Studiengang Modedesign dauert neu drei Jahre und orientiert sich an dem 2010 in Kraft getretenen Rahmenlehrplan Gestaltung und Kunst für Höhere Fachschulen....
Bewegte Stoffe

Elf Studierende der Mode Design Schule Zürich präsentierten gestern ihre Abschlussarbeiten. Sie zeigten je eine fünfteilige Kollektion unter dem Motto «Bewegend».

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?