Tschanz, Martin: Die Bauschule am eidgenössischen Polytechnikum in Zürich. Architekturlehre zur Zeit von Gottfried Semper (1855-1871). Gta Verlag, Zürich 2015

Professor Gottfried Semper

Die Mischung von Techniker und Künstler ergibt den Architekten. Das ist die Schlussfolgerung, die Martin Tschanz in seinem mit Fleiss, Hartnäckigkeit und Detailsorgfalt erarbeiteten Buch über die Anfänge der Architekturausbildung an der ETH Zürich und ihren ersten Professor Gottfried Semper zieht. Eine Buchkritik von Benedikt Loderer.

Was macht die Besonderheit der Architekturausbildung an der ETHZ aus? Die Formel E + K = 1 oder Entwurf und Konstruktion sind eins. Was man entwirft, soll man auch konstruieren können. Kaum jemand weiss heute, dass diese Ausrichtung der Schule eine Erbschaft ihres ersten Professors ist. Gottfried Semper, der von 1855 bis 1871 an der Bauschule des eidgenössischen Polytechnikums unterrichtete, hat in Zürich etwas Neues eingeführt, «das weder dem Bildungsgang der alten Polytechniken noch dem der Pariser Akademie entsprach, aber aus beiden wichtige Elemente entlehnte und mit neuen kombinierte». Die Mischung von Techniker und Künstler ergibt den Architekten.Grossartige FehlbesetzungDas ist die Schlussfolgerung, die Martin Tschanz in seinem mit Fleiss, Hartnäckigkeit und Detailsorgfalt erarbeiteten Buch über die Anfänge der Bauschule zieht. Wie er und Semper dahin gelangen, das ist der Inhalt des Bandes. Die Bauschule beginnt 1855 bei null. Doch sie hat ein Reglement, das die Ausbildung von tüchtigen Bau...
Professor Gottfried Semper

Die Mischung von Techniker und Künstler ergibt den Architekten. Das ist die Schlussfolgerung, die Martin Tschanz in seinem mit Fleiss, Hartnäckigkeit und Detailsorgfalt erarbeiteten Buch über die Anfänge der Architekturausbildung an der ETH Zürich und ihren ersten Professor Gottfried Semper zieht. Eine Buchkritik von Benedikt Loderer.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch