Auf dem Buchcover ist das ehemalige IBM-Bürogebäude abgebildet.

Jacques Schader: Der unbekannte Bekannte

Jacques Schader? Na klar: die Kantonsschule Freudenberg! Selbst wer die Schweizer Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts auch nur in Ansätzen kennt, weiss um das Werk, das den Architekten 1960 sozusagen aus dem Stand in die oberste Liga katapultiert hatte. Seine weiteren Werke sind weniger geläufig. Michael Hanak zeichnet nun in einer Monografie Leben und Werk Schaders nach.

Jacques Schader? Na klar: die Kantonsschule Freudenberg! Selbst wer die Schweizer Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts auch nur in Ansätzen kennt, weiss um das Werk, das den Architekten 1960 sozusagen aus dem Stand in die oberste Liga katapultiert hatte. Und sonst, was fällt uns zu Schader noch ein? Auf Anhieb meistens wenig. Und wenn, dann haben die Bauten lokale, zürcherische Ausstrahlung: das Kirchgemeindehaus Aussersihl, das ehemalige IBM-Verwaltungsgebäude am General-Guisan-Quai und vielleicht noch der Verkehrspavillon am Bucheggplatz.Es gibt Architekten, die starten mit einem einzigen Objekt eine Weltkarriere und sind fortan Stars – unabhängig von der Qualität ihrer weiteren Bauten. Schader gehörte nicht dazu, im Gegenteil: Sein gesamtes Werk stand stets im Schatten des einen grossen Wurfs. Das liegt nicht an der Qualität seiner Arbeit. Er hat alle seine Bauten vom Konzept bis ins Detail mit der gleichen Sorgfalt bearbeitet und für jede Aufgabe ein massgeschneidertes Projekt entwickelt....
Jacques Schader: Der unbekannte Bekannte

Jacques Schader? Na klar: die Kantonsschule Freudenberg! Selbst wer die Schweizer Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts auch nur in Ansätzen kennt, weiss um das Werk, das den Architekten 1960 sozusagen aus dem Stand in die oberste Liga katapultiert hatte. Seine weiteren Werke sind weniger geläufig. Michael Hanak zeichnet nun in einer Monografie Leben und Werk Schaders nach.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch