Doppelseite aus dem Büchlein «one more time with feeling» von Stephan Mäder.

Erinnerungen konservieren

Der Architekt Stephan Mäder ist fasziniert vom «direkten Draht von Kopf zu Hand und weiter auf Papier». Anlässlich einer Ausstellung erschien «one more time with feeling». Das Büchlein präsentiert vier Aufsätze und 33 seiner Skizzen.

Stephan Mäder ist ein leidenschaftlicher Zeichner. Der Architekt und ehemalige Direktor der Architekturabteilung der ZHAW ist fasziniert vom «direkten Draht von Kopf zu Hand und weiter auf Papier». Anlässlich einer kleinen Ausstellung seiner Skizzen in Porto erschien das schmucke Büchlein «one more time with feeling». Es präsentiert vier Aufsätze und 33 seiner Skizzen. Sie sind mal schwarzweiss, mal farbig, mal mit Wasserfarbe, mal mit Farbstift gemalt, mal Aquarell, mal Filzstiftzeichnung. Die kraft- und lustvollen Bilder destillieren (kulinarische) Reiseerinnerungen oder (architektonische) Raumeindrücke. «Im besten Fall gelingt eine Kondensation eines Augenblicks oder eine Reduktion eines meist räumlichen Eindrucks», schreibt Mäder im Begleittext. 400 Skizzenbücher stapeln sich bis anhin im Hause des Architekten, manchmal würden diese aber zur Last, dann nämlich, wenn sie gefüllt werden wollten, schreibt Mäder auch. Deshalb greife er in letzter Zeit vermehrt wieder zu einem einfachen Blatt im Format A4 und notiere und skizziere, was eben gerade anstehe. Denn «erst wenn man den ersten Schritt gemacht hat, kann die Reise beginnen», ist der Architekt überzeugt. Vielleicht entsteht daraus ja eine ebenso kunstvolle Skizzenblätter-Sammlung. Wir sind gespannt, was noch kommt – die Latte für die nächste Publikation hat Mäder mit seinem eigenen Büchlein hoch angesetzt.One more time with feeling. Mit Texten von Stephan Mäder, Natacha Moutinho, Axel Fickert und Francisco Ferreira. Das Büchlein ist im Eigenverlag erschienen, zu beziehen bei Hochparterre Bücher für Fr. 15.-....
Erinnerungen konservieren

Der Architekt Stephan Mäder ist fasziniert vom «direkten Draht von Kopf zu Hand und weiter auf Papier». Anlässlich einer Ausstellung erschien «one more time with feeling». Das Büchlein präsentiert vier Aufsätze und 33 seiner Skizzen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?