Das grossformatige Buch «Zeitreisen» führt zu 47 Hotels in der Schweiz.

Eine Reise zum Hotel

Das Hotel ist der wichtigste Beitrag der Schweiz zur Weltgeschichte der Architektur. Im Buch «Zeitreisen» porträtieren Ursula Bauer und Jürg Frischknecht 47 für diese Weltgeschichte massgebende Hotels. Eingefädelt als Schweizer Reise in fünf mehrtägigen Etappen tragen sie hunderte Geschichten, kleine Analysen und Anekdoten zusammen.

Das Hotel ist der wichtigste Beitrag der Schweiz zur Weltgeschichte der Architektur. Dieser Bau beantwortet die Frage: «Wie kann eine Ödnis im Gebirge, dem Menschen ganz und gar feindlich mit all dem Schnee, dem Stein, dem Eis und der gleissenden Sonne, in eine Landschaft für Goldgräber gemacht werden? Ein Paradies auf Zeit für Fremde? Wie ist es möglich, zum Beispiel aus St. Moritz hoch oben im Gebirge ein Terrain herzustellen, dessen Quadratmeter heute gut und gerne 50 000 Franken gilt?» Und was die Bauherren und Architekten der Hotels und Kurorte im Berner Oberland, Wallis und Graubünden im 19. Jahrhundert probiert haben, hat die Grundlage gelegt für das weltweite Geschäft des Tourismus. «Zeitreisen» - das Buch von Ursula Bauer und Jürg Frischknecht – ist ein grossformatiger Reiseführer zu dieser bemerkenswerten Architekturgeschichte. Eingefädelt als Schweizer Reise in fünf mehrtägigen Etappen entlang von 47 Hotels tragen sie hunderte Geschichten, kleine Analysen und Anekdoten zusammen. Und wir lernen, dass diese Architekturgeschichte nie nur ein Haus, sondern immer eine weit in die Landschaft ausgreifende Inszenierung war, die wiederum eine Reihe technisch und gestalterischer Pionierleistungen erforderte von der Eisenbahn durchs Gebirge über den Strassenbau in extremen topografischen Lagen bis zur dramatischen Inszenierung von Staubbächen, Gebirgsabgründen und Seeufern. Die 47 Hotels, verbündet als «Swiss Historic Hotels», sind eine reich sprudelnde Quelle dieser Architekturgeschichte. Wir finden darunter einfache Landgasthöfe, stattliche Bellevues und grossartige Paläste mit fünf Sternen. Eindrücklich ist, wie diese Häuser heute geführt werden. Ihre Hoteliers sind altmodische Leidenschaftstäter, die Besitzer sind weit weg von 15 % Return on Investment, sie sind froh, wenn die Rechnung aufgeht und noch genügend für Investitionen übrig bleibt und ein...
Eine Reise zum Hotel

Das Hotel ist der wichtigste Beitrag der Schweiz zur Weltgeschichte der Architektur. Im Buch «Zeitreisen» porträtieren Ursula Bauer und Jürg Frischknecht 47 für diese Weltgeschichte massgebende Hotels. Eingefädelt als Schweizer Reise in fünf mehrtägigen Etappen tragen sie hunderte Geschichten, kleine Analysen und Anekdoten zusammen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?