WHO IS WHO?

Doppelrolle

Anna Glück hat Glück: anders als Amy Winehouse, der sie zum Verwechseln ähnlich sieht, wirkt sie auf dem Bild des Zürcher Fotografen Niklaus Spoerri recht munter. Sie ist eines von rund achtzig Doubles, die er während fünf Jahren gesucht, über Agenturen gefunden und porträtiert hat.

Ins Bild setzte Spoerri die Doubles in ihrer natürlichen Umgebung. Pavarotti alias Dieter Wagner steht in seiner Küche und sprengt sie beinahe, Roger Federer alias Andy Cobb hängt strumpfsockig in einem Relaxsessel, Frau Schätzle alias Angela Merkel linst bieder in die Kamera. Gezeigt werden die Doubles nicht als Stars, denen sie so gleichen, sondern als sie selbst. «Mich interessieren die Menschen, die durch Zufall einer Berühmtheit gleichen», erklärt Niklaus Spoerri. Offenbar haben die einen oder anderen ihr Rollenspiel derart verinnerlicht, dass sie gleich das passende Outfit auspackten, als der Fotograf sie zu Hause porträtieren wollte. Schaut man die Bilder an, ist man unweigerlich gefangen im Ratespiel «Who is who». Doch was wirklich packt, ist die Tatsache, dass wir die Aufnahmen weder als Porträts von Unbekannten noch von Stars lesen, meint Niklaus Spoerri: «Die Bilder lösen sich komplett auf, weil man etwas anderes erwartet, als das Gezeigte leistet.»

Niklaus Spoerri: Who is who? Fotodokumentarisches Nachschlagewerk der internationalen Double-Szene. Verlag Institut für moderne Kunst, Nürnberg 2011, CHF 49.–

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen