Das Buch ist auch die Geschichte der Revolution von 1830, die die Bourbonen stürzte und Louis Philippe von Orleans zum König machte.

Die Tierwelt

Dieses Buch ist eine Sehlegende. Seine Bilder hat Loderer irgendeinmal betrachtet, gespeichert und im Erinnerungstrog versenkt. Nun hat es Loderer gelesen: Eine «Konferenz der Tiere» avant la lettre.

Dieses Buch ist eine Sehlegende. Irgendwann im Kunstgeschichtsdurchlauf habe ich diese Zeichnungen gesehen, die vermenschlichten Tiere. Da sahen mich Löwen an, in Kleidern des 19. Jahrhunderts, echte Repräsentanten ihrer Zeit, Bienendamen in modischen Kostümen mit Reifrock und herablassendem Blick. Diese Bilder habe ich irgendeinmal betrachtet, gespeichert und im Erinnerungstrog versenkt.  Doch der echte Bücherfreund ist ein Antiquariartsmarder. Er sucht Nahrung, Lesefutter, Sammlungsstoff. Bei Thierstein in Biel lag ein brauner Band im Fenster: J.J. Granville: Vie privée et publique des animaux. Erstausgabe 1842, damals also, als Louis Philippe, Roi des Français in der Starre der Machterhaltung lag und Heinrich Heine in der Matratzengruft. Als alles ganz ruhig war und man nur das Rieseln der Zinsen vernahm, die von den Kapitalien tröpfelten. Ich musste das Buch haben, wusste aber nicht, was es war. Denn ich meinte, Jean Ignace Isidore Gérard, dit Jean-Jaques Granville (1803-1847) sei nu...
Die Tierwelt

Dieses Buch ist eine Sehlegende. Seine Bilder hat Loderer irgendeinmal betrachtet, gespeichert und im Erinnerungstrog versenkt. Nun hat es Loderer gelesen: Eine «Konferenz der Tiere» avant la lettre.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch