Anhand von Beispielen aus der Entwurfspraxis und -theorie führt Kretz durch seine Untersuchungsschritte und schafft eine Leseatmosphäre, die zur (Selbst)Reflexion animiert, schreibt Celina Martinez-Cañavate.

Der Wert der (Ver)Suche

Simon Kretz hat aus seiner Dissertation ein Buch gemacht. In «Der Kosmos des Entwerfers» leuchtet der Architekt, Städtebauer und Dozent die Komplexität und die (unsichtbaren) Potenziale des Entwerfens aus.

Selten reflektieren Architektinnen und Planer über ihre Gedankengänge und Vorgehensweisen im Prozess des Entwerfens – eine empirische Praxis, die schwer zu fassen und vermitteln ist. Die Motivation des Autors Simon Kretz, diese Komplexität auszuleuchten, neu auszulegen und dabei die (unsichtbaren) Potenziale des Entwerfens darzulegen, haben zu diesem Buch geführt. Der Architekt, Städtebauer und Dozent folgt dabei der Sicht des Entwurfstheoretikers Donald Schön, der die Aufgabe der Erforschung des Entwerfens als «eine Erkenntnistheorie derjenigen Praxis, die implizit in den künstlerischen, intuitiven Prozessen verborgen liegt […]» beschreibt. Das spekulative Denken, das erkenntnisorientierte Experimentieren, die iterativen Schlaufen und die abduktiven Schlüsse stehen dabei im Fokus. Anhand von Beispielen aus der Entwurfspraxis und der Entwurfstheorie führt Kretz die Leserin sorgfältig durch seine Untersuchungsschritte und schafft eine Leseatmosphäre, die das Wechselspiel von Ne...
Der Wert der (Ver)Suche

Simon Kretz hat aus seiner Dissertation ein Buch gemacht. In «Der Kosmos des Entwerfers» leuchtet der Architekt, Städtebauer und Dozent die Komplexität und die (unsichtbaren) Potenziale des Entwerfens aus.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch