Ist ein Roman, ist’s ein Sachbuch? Beides. Im Roman wird das Leben einer amerikanischen Frau erzählt, eine Erfolgsgeschichte. Das Sachbuch dekonstruiert den Hüslitraum.

Das philosophische Hüsli

Einfacher wird es nicht, wenn man über das Einfamilienhaus nachdenkt. Es ist das Gefäss der Sicherheit und der Widersprüche. Eula Biss schreibt über Besitz, Kapitalismus und den Wert der Dinge.

Sie hat’s geschafft. Sie kaufte ein Haus, ein amerikanisches, mittelständisches, angemessenes. Das normale Vorstadtleben könnte seinen selbstverständlichen Lauf nehmen, doch ist diese Frau zu klug dafür. Statt ihren Besitz zu geniessen und sich am errungenen Status zu freuen, denkt sie genau darüber nach. Noch genauer, sie findet in ihrem häuslichen Alltag, im Reich der Dinge, die ungelösten Fragen ihrer wirtschaftlichen Existenz. Dass sie ein Teil der kapitalistischen Maschinerie ist, zum Beispiel. Meine Mutter hätte ihr gesagt: Du denkst zu viel. Doch sie füllt mit diesen Gedanken ein Buch. Sie muss ihr System im Gleichgewicht halten. Eigentlich möchte sie literarisch schreiben, doch das bringt zu wenig ein. Also muss sie unterrichten, kreatives Schreiben diesmal. Solange sie eine feste Stelle hat, geht das einigermassen auf. Sie verdient genug, dass sie sich’s leisten kann, eine Auszeit zu nehmen zum Schreiben, dieses Buch zum Beispiel. Selbstverständlich hat sie Schulden, welche Mittelsta...
Das philosophische Hüsli

Einfacher wird es nicht, wenn man über das Einfamilienhaus nachdenkt. Es ist das Gefäss der Sicherheit und der Widersprüche. Eula Biss schreibt über Besitz, Kapitalismus und den Wert der Dinge.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch