Bahnhof Aarau

Buch zum Bahnhof

Im letzten Jahr wurde der Neubau des Bahnhofs Aarau nach langer Planungs- und Bauzeit eingeweiht. Nun ist das Buch zum Bau erschienen.

Doch das Cover zeigt nicht etwa den Neubau, sondern das alte Gebäude. Denn «Bahnhof Aarau — Chronik eines Baudenkmals» widmet sich in erster Linie dem Altbau, der dem neuen Bahnhof weichen musste. Reich illustriert zeichnet das Buch die Geschichte des Bahnhofs nach, bettet ihn in seine Umgebung ein und stellt auch den Neubau von Theo Hotz vor. Eine Fotostrecke von Hannes Henz hält das Aarauer Bahnhofsgebiet fotografisch fest, so wie es sich heute präsentiert. Ein abschliessendes Gespräch geht der Frage nach, die sich beim Schmökern durch die Vergangenheit unweigerlich stellt: Weshalb ist der alte Bahnhof, eigentlich ein Baudenkmal, der Spitzhacke zum Opfer gefallen? Nach den Büchern über Architekt Max Vogt, die Hauensteinlinie und den Bahnhof Bern ist dies der vierte Band aus der Reihe «Architektur- und Technikgeschichte der Eisenbahnen», die die SBB-Fachstelle für Denkmalschutzfragen und die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte gemeinsam herausgeben und damit erfolgreich ein Feld besetzen, das bislang vernachlässigt wurde.

Michael Hanak, Hannes Henz, Ruedi Weidmann: Bahnhof Aarau. Chronik eines Baudenkmals. Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich 2011, CHF 59.–

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen