Wenn Gossenreiter mal baute, dann konstruierte er. Zum Beispiel eine Treppe. Fotos: Guillaume Musset

Böllern statt bauen

Der Film über den Berner Architekten Kurt Moritz Gossenreiter beginnt und endet mit einem Feuerwerk. Im Buch, dem die DVD beiliegt, spürt man den Protagonisten unmittelbarer.

Einer, der brennt, der ans Limit geht, durch Feuer und Wasser, und darüber hinaus. Der Film über Kurt Moritz Gossenreiter beginnt und endet mit einem Feuerwerk. Der Berner Architekt hat Instrumente gebaut, Boote und Autos, mit denen er dann auf Reisen ging, übers Meer oder durch die Wüste. Und eben Feuerwerke. Als Legende überlebten das ‹Kleine Scharmützel mit Finale› oder die ‹64 Architektenfürze› ihren Schöpfer, der 2007 im Alter von 66 Jahren starb.Eine eigenartige Biografie hat der Regisseur Marcel Wyss im Auftrag von ‹Küres› Freunden gefilmt. Eigenartig, weil der Porträtierte kaum zu hören ist. Seine Kinder, Bewunderer und Weggefährten lesen aus seinen Gedanken und erinnern sich. An den Hasardeur und Freidenker, den Macher und Vollgasfahrer, der sein Leben riskierte, um es zu spüren, kompromisslos und frei wie ein Kind. Natürlich hat Gossenreiter auch geboxt. Irgendwann nach der Mitte des Films hat man genug von Wagemut und Vorbild, von Anekdoten und den glänzenden Augen der Ve...
Böllern statt bauen

Der Film über den Berner Architekten Kurt Moritz Gossenreiter beginnt und endet mit einem Feuerwerk. Im Buch, dem die DVD beiliegt, spürt man den Protagonisten unmittelbarer.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch