Sabine von Fischer hat «eine Geschichte der wissenschaftlichen Forschung in den akustischen Laboratorien und den alltäglichen Umgang mit den Tönen, Klängen und Geräuschen der Architektur des Wohnens und Arbeitens» geschrieben.

Archis hört die Signale!

Akustik war ein Fach, das um 1970 an der ETH Anselm Lauber unterrichtete und alle Architekturstudenten schwänzten. Was ich damals verpasst habe, habe ich nun nachgelesen. Akustik ist angewandte Wissenschaft.

Ich stand im neuen Konzertsaal des Kultur- und Kongresszentrums Luzern und staunte. Mir wurde erklärt, was der Vorzeigeakustiker Russell Johnson alles unternommen hatte, dem Dirigenten Claudio Abbado zu genügen. Über meinem Kopf sah ich einen Kranz von Echokammern, grösser, mächtiger, teurer als Theaterlogen. Die und der über dem Podium hängende Baldachin, so erklärte man mir, seien nötig, um die Akustik zu steuern. Es handle sich schliesslich um den besten Musiksaal der Welt. Seither weiss ich, Akustik ist angewandte Wissenschaft. Wer wissen will, wie es dazu kam, kann das nachlesen bei Sabine von Fischer, die «eine Geschichte der wissenschaftlichen Forschung in den akustischen Laboratorien und den alltäglichen Umgang mit den Tönen, Klängen und Geräuschen der Architektur des Wohnens und Arbeitens» geschrieben hat.  Das beginnt mit der Objektivierung und da treffe ich schon auf den Helden der Geschichte, den Titularprofessor der ETH Zürich Franz Max Osswald (1879-1944), der im Unte...
Archis hört die Signale!

Akustik war ein Fach, das um 1970 an der ETH Anselm Lauber unterrichtete und alle Architekturstudenten schwänzten. Was ich damals verpasst habe, habe ich nun nachgelesen. Akustik ist angewandte Wissenschaft.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch