Zukunft Einfamilienhaus?

Am Problem vorbeigeforscht

Die ZHAW betreibt Hüslikunde. Die Zukunft bestehender Einfamilienhäuser ist ein wichtiges Thema, doch die Forscher lassen einige Probleme aus.

Die Besorgnis um die Zersiedelung wächst. Hat das Einfamilienhaus trotzdem eine Zukunft? Diese Frage stellte sich eine Gruppe von Architekten, die an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) lehrt. Sie untersuchte mit ihren Studierenden das Hüsli und veröffentlichte die Arbeit Ende 2014 in Buchform.Tatsache ist: Die Einfamilienhausquartiere gibt es. Der nüchterne Blick auf die Wirklichkeit tut not. Statt es zu verdammen, muss man sich fragen: Welche Herkunft hat das Einfamilienhaus? Dazu muss man es zuerst ernsthaft untersuchen: Gehe von deinen Beständen aus und nicht von deinen Parolen. Die Feldforschung steht am Anfang. Keine Pauschalurteile bitte! Trockene Analysen konkreter Quartiere helfen weiter. Das Grundstück als BildungsgesetzDas Buch geht dafür ins Zürcher Oberland. Heinrich Helfenstein war mit der Kamera unterwegs. Seine Bilder sagen: So ist es. Die Siedlungsrealität gibt es. Vielfältig, unterschiedlich, eigenwillig – und immer schönes Wetter auf den Fotos. Trotzdem, bei all dem Reichtum an Formen, Farben und Grün ist diesen Häusern eines gemeinsam: die Insellage. Nicht Einfamilienhaus sollte es heissen, sondern Eingrundstückhaus. Nicht die Familie ist das Bildungsgesetz, sondern das Grundstück.Hier zeigt sich: Die Wirklichkeit ist wohl etwas komplexer, als sie die Hüsliforscher gelten lassen. Anders herum: Das Buch sieht sie durch die ‹architektische› Brille. Und die hat Scheuklappen. Sichtbar werden nur Häuser, die gesellschaftlichen Bedingungen aber bleiben aussen vor. Sie werden als gegeben und unveränderlich angenommen. Auf die einzig entscheidende Frage: «Können sich Einfamilienhaussiedlungen zu intensiver genutzten und eingebundenen, durchmischten Stadtquartieren entwickeln?», antworten die Autoren mit rein architektonischen Vorschlägen. So, wie sie es gelernt haben und wie sie es lehren. Vom Verkehr, vom Eigentum, vom Er...
Am Problem vorbeigeforscht

Die ZHAW betreibt Hüslikunde. Die Zukunft bestehender Einfamilienhäuser ist ein wichtiges Thema, doch die Forscher lassen einige Probleme aus.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?