Seit 15. Juni im Verkauf: «Bahnhofstrasse Zürich. Geschichte – Gebäude – Geschäfte»

300 Seiten Bahnhofstrasse: Das Buch ist da!

«Bahnhofstrasse Zürich. Geschichte – Gebäude – Geschäfte», so heisst das grosse Buch zur weltberühmten Zürcher Bahnhofstrasse. Es ist ein Buch zum Schauen, zum Lesen – und zum Plänestudieren!

«Bahnhofstrasse Zürich. Geschichte – Gebäude – Geschäfte», so heisst das grosse Buch zur weltberühmten Zürcher Bahnhofstrasse. Es ist ein Buch zum Schauen, mit unzähligen historischen und aktuellen Bildern und mit einem Fotoessay von Giuseppe Micciché, der das Leben der Strasse wiederspiegelt. Es ist aber auch ein Buch zum Lesen, mit zahlreichen Beiträgen, die die vielfältigen Aspekte der Strasse zeigen.
Das Rückgrat des Buches sind die 88 «Hausgeschichten»: Jedes Gebäude ist auf einer Seite in Bild und Text dargestellt, grössere Bauten oder Ensembles auf einer Doppelseite. Die einen sind Architekturbetrachtungen, die anderen erzählen die Geschichte der Bewohner, andere haben das Augenmerk auf den Läden im Erdgeschoss.
Zwischen die Hausgeschichten sind grössere Beiträge eingefügt, die einen speziellen Aspekt der Bahnhofstrasse behandeln: Zum einen die Geschichte der Strasse von ihren Anfängen bis heute, zum anderen aber auch Themen wie Restaurants und Cafés, Banken, Hotels oder Läden. Und ein Beitrag geht der Frage nach: Wem gehört die Bahnhofstrasse? Eine Plakatwand schliesst das Buch ab und die Ahnengalerie der verschwundenen Bauten setzt den definitiven Schlusspunkt.

Pläne: extra neu gezeichnet

Für Architektinnen und Architekten ist «Bahnhofstrasse Zürich» auch ein Buch zum Plänestudieren. Auf drei Panoramen zum Ausfalten sind die Fassaden sämtlicher Häuser aneinandergefügt, extra für dieses Buch neu gezeichnet. Zahlreiche Gebäude werden in Grundrissen oder Schnitten dargestellt, davon auch etliche, die eigens für das Buch hergestellt wurden. Speziell für das Buch wurden auch Situationspläne in sechs Zeitschnitten gezeichnet.

Erhältlich ist «Bahnhofstrasse Zürich» in jeder Buchhandlung und bei Hochparterre. Wer das Heft abonniert hat, zahlt statt 98.– nur 79.– Franken.



«Bahnhofstrasse Zürich. Geschichte – Gebäude – Geschäfte»

Werner Huber (Idee, Konzept, Texte und Bildauswahl) Edition Hochparterre, 2015

Herausgegeben zum 150-jährigen Jubiläum der Bahnhofstrasse in Zusammenarbeit mit dem Baugeschichtlichen Archiv der Stadt Zürich, Wüest & Partner und Partner Real Estate.

Mit Beiträgen von Philipp Tingler, Philipp Meier, Urs Küng, Bruno Fritschi, Urs Bühler, Roland Flückiger, Thomas Müller und Meret Ernst sowie einem Fotoessay von Giuseppe Micciché.

300 Seiten, rund 750 Fotos und Pläne, Fr. 98.–

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen