Die Passage Gessnerallee führt quer unter den Gleisen 3–18 des Kopfbahnhofs hindurch, rechts und links geht's hoch zu den Perrons. Am Tag der offiziellen Eröffnung ist sie noch menschenleer. Der Raum ist präzis geschnitten, weiss dominiert. Fotos: Werner Huber

Zu Besuch in Dürigs weisser Welt

In Zürich gingen die Durchmesserlinie und der neue Durchgangsbahnhof Löwenstrasse in Betrieb. Diese Bildergalerie führt durch den neuen Bahnhof und lenkt den Blick auf viel Gelungenes und einen Schwachpunkt.

Am Wochenende gingen in Zürich die Durchmesserlinie und der neue Durchgangsbahnhof Löwenstrasse (Gleise 31–34) in Betrieb. In der aktuellen Ausgabe nimmt Hochparterre «Dürigs weisse Welt» unter die Lupe. Diese Bildergalerie führt durch den neuen Bahnhof und lenkt den Blick auf viel Gelungenes und einen Schwachpunkt.

Kommentare

Roman Vesely 17.06.2014 13:43
Die weisse Moderne hat an Einfluss offensichtlich nicht verloren. Die Fehler werden wiederholt. Hoffentlich merken auch die "konsequenten" Architekten, dass sich der Mensch nicht gerne als Ausstellungsobjekt fühlen möchte, sondern ein Teil vom Raum sein möchte!!!
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen