Seit dem 1. Oktober 1970 führen die Wege vom Hauptbahnof in die Stadt durch den Untergrund (Foto: 17. März 1985). Fotos: Werner Huber

Zeitreise durch fünfzig Jahre Shop-Ville

Das Shop-Ville unter dem Bahnhofplatz in Zürich ist fünfzig. Eine Zeitreise in Bildern zeigt, wie sich die Bahnhofpassage seit 1970 immer wieder verändert hat.

«Shop-Ville» hat sich als Bezeichnung für die ganze unterirdische Ladenwelt am Zürcher Hauptbahnhof etabliert. Seinen Anfang hatte das weit verzweigte Passagennetz vor fünfzig Jahren in der offiziell «Bahnhofpassage» genannten Fussgängerebene unter dem Bahnhofplatz. Diese wurde vor genau fünfzig Jahren, am 1. Oktober 1970 eröffnet. Nach einem Publikumswettbewerb gab die Mietervereinigung der damals noch bescheidenen Einkaufswelt den heute so bekannten Namen. Seither hat sich das Shop-Ville nicht nur unter dem Hauptbahnhof ausgebreitet, sondern der älteste Teil des Bauwerks hat auch mehrmals sein Gesicht verändert. ###Media_2### ###Media_3### ###Media_4### ###Media_5### ###Media_6### ###Media_7### ###Media_8### ###Media_9### ###Media_10### ###Media_11### ###Media_12### ###Media_13### ###Media_14### ###Media_15### ###Media_16### ...
Zeitreise durch fünfzig Jahre Shop-Ville

Das Shop-Ville unter dem Bahnhofplatz in Zürich ist fünfzig. Eine Zeitreise in Bildern zeigt, wie sich die Bahnhofpassage seit 1970 immer wieder verändert hat.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch