Rohmaterial im Fokus

Die Bildserie des Westschweizer Architekts David Bard zeigt die gewaltige Rohstoffmaschinerie, die hinter der Herstellung von Beton und Zement steht – dem meist-kritisierten Baumaterial der Welt.

Fotos: David Bard

Die Bildserie des Westschweizer Architekts David Bard zeigt die gewaltige Rohstoffmaschinerie, die hinter der Herstellung von Beton und Zement steht – dem meist-kritisierten Baumaterial der Welt.

Der Westschweizer Architekt David Bard (27) fotografiert Orte der Beton- und Zementherstellung. Die Bildserie zeigt die gewaltige Rohstoffmaschinerie, die hinter dem meistverwendeten und meist-kritisierten Baumaterial der Welt steht. Bard hat in Fribourg Architektur studiert und arbeitet auch als Fotograf. Im vergangenen Jahr stellte er seine Bilder im ‹Musée du papier peint› im Schloss Mézières im Kanton Freiburg aus, dieses Jahr waren sie in der Kommunalen Galerie Berlin zu sehen. 2019 hat er gemeinsam mit Thibault Yersin das Architekturbüro Bard Yersin in Romont (FR) gegründet, wo die beiden oft mit dem Bestand im ländlichen Raum arbeiten. Ihr erstes ausgeführtes Projekt, ein Umbau in Mézières, war 2021 nominiert für das Kaninchen, den von Hochparterre verliehenen Senn-Förderpreis für junge Architektur. ###Media_2### ###Media_3### ###Media_4### ###Media_5### ###Media_6### ###Media_1###...

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?