Oktober 1990: Die Sowjetunion in ihrem zweitletzten Jahr. «Auf dem Roten Platz wird nicht geraucht», heisst es auf dem Schild. Fotos: Werner Huber

Moskau 1990–2010: Vom Kommunismus zum Kapitalismus

Die Bildergalerie zeigt Fotos von Moskau aus den letzten zwei Jahrzehnten.

Vor zwanzig Jahren war Moskau eine graue sozialistische Metropole. Ende 1991 zerbrach die Sowjetunion, kurze Zeit später wurde Jurij Lushkow Bürgermeister. Unter seiner Ägide wandelte sich die Stadt zur «Megapolis», wie die Russen stolz sagen. Doch nicht alles Alte war schlecht und nicht alles Neue ist gut.

Kommentare

Simon 18.01.2011 19:08
Moskau über dreissig Jahre, sehr schöne Reihe.
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen