Möbelprogramm «con.temporary furniture» des Design Bureau Colin Schälli, ausgezeichnet mit dem «Pfister Interior Design Award» und 25'000 Franken.

Design Preis Schweiz 2011: Die Gewinner

Vergangenen Freitag wurden in der Markthalle in Langenthal die Gewinner des Design Preis Schweiz 2011 ausgezeichnet. Wir stellen alle prämierten Projekte in einer Bildergalerie vor.

Heute Abend wurden in der Markthalle in Langenthal die Gewinner des Design Preis Schweiz 2011 ausgezeichnet. Es haben gewonnen:
 

– Preis «Market» und 10'000 Franken : Visueller Auftritt für das Schauspielhaus Zürich 2009/2010 von Cornel Windlin.
– Preis «Market» und 40'000 Franken: Projekt «Senior Design Factory» von Debora Biffi und Benjamin Moser.
– Preis «Research» und 10'000 Franken : Forschungsprojekt «Farbe und Licht». Gemeinschaftsarbeit von Ulrich Bachmann, Institut für Farbe und Licht, Zürich; Ralf Michel, HGK Basel; Florian Bachmann, Marcus Pericin, ZHdK.
– Preis «Newcomer» und 15'000 Franken: Taucherausrüstung «Quick Dive» von Andreas Pudel.
– «Pfister Interior Design Award» und 25'000 Franken: Möbelprogramm «con.temporary furniture» des Design Bureau Colin Schälli.
– «Rado Product Design Award» und 25'000 Franken: Velozubehör «Pop-Products Parts of Passion» von Patrik Vögtli.
– «Textile Design Award by Swiss Textiles & Zumsteg Foundation» und 50'000 Franken:
Textilprojekt «Fabric project» von Stéphanie Baechler.
– «Textile Design Award by Swiss Textiles & Zumsteg Foundation» und 50'000 Franken:
Kollektion «Textiles Acoustics» von Annette Douglas.
– Preis «Merit»: Daniel und Markus Freitag für ihre kontinuierliche Designleistung.
 

Der Design Preis Schweiz «beobachtet und prägt den Markt, zeichnet herausragende Leistungen aus und versteht sich als kompromisslose Aufmunterung zu mutigen Ideen, die der Zukunft des Designs den Weg ebnen», sagen die Auslober über ihren Preis. In der Jury sassen dieses Jahr: Liesbeth in’t Hout (Modedesignerin aus Den Haag), Ascan Mergenthaler (Partner bei Herzog & de Meuron), Jasper Morrison (Designer in Paris und London), Lars Müller (Lars Müller Publishers), Eugenio Perazza, (Magis Design, Torre di Mosto), Robb Young (Modekritiker in London).

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen