Von der Terrasse geht der Blick weit übers Meer auf die pontinischen Inseln. Fotos: Roderick Hönig

«Casa Nettuno»

Mitten in der Steilküste des italienischen San Felice Circeo liegt die «Casa Nettuno». Haus und Garten sind eine architektonische und landschaftliche Entdeckung.

100 Kilometer südlich von Rom, direkt an der Küste, ragt der sagenumworbene Monte Circeo aus der pontinischen Ebene. 1958 konnte der römische Architekt Michele Busiri Vici (1894-1981) hier die erste von zahlreichen Villen bauen – die «Casa Nettuno». Die Villa liegt auf einer spektakulären Felsnase zu der nur eine schmale kurvenreiche Küstenstrasse um den südlichen Teil des Monte Circeo herum führt. Meer und Felsen bilden das raue Fundament aus denen der italienische Architekt Michele Busiri Vici kunstvoll Haus und Garten herausgeschält hat. 2002 wurde die Casa Nettuno sorgfältig und mit Flair für die zahlreichen Details renoviert. Das Haus steht nun auch Gästen offen....
«Casa Nettuno»

Mitten in der Steilküste des italienischen San Felice Circeo liegt die «Casa Nettuno». Haus und Garten sind eine architektonische und landschaftliche Entdeckung.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?