werk, Debatte: 7 Texte zur Baukultur

Debattierstoff fürs Handgepäck

Die Zeitschrift ‹werk, bauen+wohnen› lanciert eine neue Buchreihe. Die erste Ausgabe von ‹werk, Debatte› befasst sich mit dem Thema Baukultur.

‹Debatte› heisst die Rubrik der Zeitschrift ‹werk, bauen+wohnen›, in der seit Jahren brisante Themen aus Architektur und Planung verhandelt werden. Eine neue Buchreihe aus dem hauseigenen Verlag macht nun die wichtigsten Beiträge zu ausgewählten Themen in gebündelter Form verfügbar. Die erste Ausgabe von ‹werk, Debatte› vereint Texte zur Baukultur und ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Taschenbuch: Das etwa postkartengrosse Leichtgewicht passt gut ins Gepäck. Die Lektüre eines Beitrags bietet gute Unterhaltung für eine Kaffeepause oder eine kurze Zugfahrt. «Was ist bei der Baukultur im Blick zu behalten?», fragt der Klappentext. In den Grundzügen scheinen sich die Autorinnen und Autoren der sieben Beiträge darüber einig zu sein. Messgrösse und Ziel von Baukultur, so der Grundtenor, sind nicht bloss gute Einzelbauten, sondern vor allem das, was sich dazwischen abspielt: Lebenswerte Freiräume für Menschen, Pflanzen und Tiere, identitätsstiftende Ortskerne, intakte Landschaften, sinnvolle Verkehrsnetze. Im Fokus der Debatte steht damit nicht die Frage, was gute Architektur sei, sondern diejenige, welche rechtlichen Grundlagen, raumplanerischen Instrumente, Prozesse und Verantwortlichkeiten es braucht, damit Baukultur überhaupt entstehen kann. Die Publikation entstand in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern und dem Schweizer Heimatschutz. Der starke Fokus auf den Wakkerpreis – drei der sieben Beiträge entstanden im ersten Halbjahr 2022 und ziehen Bilanz aus fünfzig Jahren Wakkerpreis – ist somit nachvollziehbar, aber dennoch etwas schade. Gerade die letzten beiden Texte im Buch – ein Aufruf des ‹Forum Raumordnung Schweiz›, raumplanungsrechtliche Instrumente kluger zu nutzen, und ein brillantes Plädoyer für den Ortsbildschutz von Melchior Fischli – lassen vermuten, dass im Archiv von ‹werk, bauen+wohnen› noch mehr lesenswerter Debattier...
Debattierstoff fürs Handgepäck

Die Zeitschrift ‹werk, bauen+wohnen› lanciert eine neue Buchreihe. Die erste Ausgabe von ‹werk, Debatte› befasst sich mit dem Thema Baukultur.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?