‹Mythos Chalet› im Gelben Haus Flims

Das Gelbe Haus in Flims widmet sich dem Chalet. Am 17. Dezember führt in der Ausstellung «Mythos Chalet» das Orchester Alpenglüh’n eine Suite über Wesen, Sinn und Zukunft des Chalets auf.

Das Chalet ist ein Sehnsuchtsgehäuse. Das Chalet ist einer der wenigen Beiträge der Schweiz zur Weltgeschichte der Architektur. Das Chalet ist eine raffinierte Holz- und Seelenkonstruktion, 200 Jahre alt und immer noch gut im Schuss. Nun hat das Gelbe Haus eine Ausstellung dazu zusammengestellt: «Mythos Chalet. Sehnsucht, Kitsch und Baukultur» versucht eine Auslegeordnung: augenzwinkernd, informativ und unterhaltsam. In drei Schwerpunkten – Sehnsucht, Kitsch und Baukultur – nähert sie sich diesem Schweizer Phänomen: Wie das Chalet zum romantischen Sehnsuchtsbild wurde; wie das «Laubsägeli-Chalet» zu einem Exportschlager und im Kleinformat zum Souvenir wurde. Am Samstag 17. Dezember spielen die zehn Musikerinnen und Musikanten des Orchesters Alpenglüh’n eine Suite zum Wesen und zur Zuversicht des Chalets: Musik und Worte, Erkenntnis und Vergnügen....
‹Mythos Chalet› im Gelben Haus Flims

Das Gelbe Haus in Flims widmet sich dem Chalet. Am 17. Dezember führt in der Ausstellung «Mythos Chalet» das Orchester Alpenglüh’n eine Suite über Wesen, Sinn und Zukunft des Chalets auf.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt? Wir möchten Ihnen gerne Zugriff gewähren, obwohl dieser Beitrag Teil unseres Abos ist.