Aus manchen Zelten blickt man auf den Gipfel der Sehnsucht. Fotos: Dominic Steinmann


Zelte aus Metall


Während die Hörnlihütte beim Matterhorn renoviert wird, können Bergsteiger im Base Camp nächtigen. Wie ein Zeltlager Ausserirdischer steht es in einer Mulde unterhalb der Hütte.

Im Sommer 2015 jährt sich die Erstbesteigung des Matterhorns zum 150. Mal. Der berühmteste Schweizer Berg beschert Zermatt nicht nur Massen an Touristen, sondern auch bis zu 3000 Alpinisten, die auf den Gipfel des ‹Horu› wollen, alle in der nur zwei Monate kurzen Sommersaison. In diesem Jahr verschärft sich der Engpass: Die Hörnlihütte, Ausgangspunkt für die Besteigung, eröffnet erst zum Jubiläum, frisch renoviert.
Als Ersatz für zumindest die Hälfte ihrer hundert Schlafplätze dient seit Mitte Juli das Base Camp Matterhorn. Wie ein Zeltlager Ausserirdischer steht es in einer Mulde, eine Wegstunde unterhalb der Hütte. Die Flimser Architekten Selina Walder und Georg Nickisch entwickelten die 25 kleinen Schlafeinheiten für je zwei Personen und die vier grossen Gemeinschaftszelte in weniger als einem Monat. Die auf Rahmen geschraubte Haut aus Aluminium ist in Dreiecke aufgeteilt. Matt reflektiert sie die Landschaft. Felder aus Scobalit lassen Licht ins Innere. Ein Innenzelt aus Baumwolle hält Kondenswasser von Schlafsäcken und Matten fern, es wurde bei Spatz in Zürich genäht. Auf 2880 Metern Höhe reisst der Wind stark an den Verankerungen – doch der Zeltraum vermittelt Geborgenheit. Bei Gewittern soll die Metallhaut als faradayscher Käfig dienen.
Innenzelte machen auch die zwei grossen Aufenthaltsräume wohnlich. Zwei weitere Zelte nutzt das Hüttenteam als Küche mit Rezeption sowie als Wasch- und Lagerraum. Sie sind aus den gleichen Modulen zusammengesetzt wie die Schlafeinheiten. Leicht, stabil und kompakt zu verpacken lassen sich die Module gut mit dem Helikopter transportieren und von einer Person tragen. Charmant übersetzen die hochklappenden Türen der kleinen Bauten ihre textile Herkunft. Aufkleber mit dem sportlich-roten 4478-Signet des Jubiläumsjahres und dem Logo des Sponsors lassen die Zelte als Produkt erscheinen – und die 4478 Meter Höhe des ...
Zelte aus Metall


Während die Hörnlihütte beim Matterhorn renoviert wird, können Bergsteiger im Base Camp nächtigen. Wie ein Zeltlager Ausserirdischer steht es in einer Mulde unterhalb der Hütte.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?