Das Grüne Haus in Zürich-Hottingen verschwindet in den Bäumen und es integriert die Kamine und die Drittelsregel im Attikageschoss. Fotos: Roland Bernath

Wohngewächs aus Stein

EMI Architekten bauen kohärent und vieldeutig, verspielt und ernsthaft. Ihr Grünes Haus in Zürich-Hottingen verwebt Basalt, Blätterwerk und Bürgerwohnen.

Im Zürcher Quartier Hottingen steht ein grünlich schimmerndes Haus. In zahllosen Winkeln zeichnet es ein vierarmiges Polygon in den Stadtplan. Lebhaft springt seine Silhouette auf und ab. Dennoch fügt es sich in seine Umgebung. Innen geht das Winkelspiel weiter. Sich öffnende und schliessende Raumfolgen schaffen vielfältige Wege und Blickbezüge. Auch ohne schwere Materialien und klassische Raumgeometrien sind die Wohnungen gediegen. Nebenan stehen zwei weitere Häuser, eine umgebaute Villa und ein neues Atelierhaus. Die drei Bauten sind mehrdeutig und wirken trotzdem selbstverständlich. Wie kamen die Architekten zu diesem Ergebnis? Auf der Suche nach Antworten ist der Entwurfsprozess in Hottingen so aufschlussreich wie das Resultat. Er türmt ein Theoriegebäude auf und baut es beherzt um, führt durch Natur und Architektur, berührt Sinnliches und Pragmatisches, streift Fragen des Bauens und Wohnens. Diese Architektur strickt eine vieldeutige Gedankenwelt und bringt sie auf den Boden des Bauens – si...
Wohngewächs aus Stein

EMI Architekten bauen kohärent und vieldeutig, verspielt und ernsthaft. Ihr Grünes Haus in Zürich-Hottingen verwebt Basalt, Blätterwerk und Bürgerwohnen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch