Die zahlreichen Kleinwohnungen öffnen sich zum Laubengang. Fotos: Roger Frei

Wohnen auf Reisen

Das Büro Op-Arch hat die Apartment-Siedlung ‹Wagonlits› in Schlieren für vieles optimiert, was der Rendite und dem Klimaschutz gleichermassen nützt.

Eine Anlagestiftung baut viele kleine Wohnungen in langen Riegeln an lauter Lage – man könnte meinen, nichts Neues stehe da zwischen Badenerstrasse und Bahngleisen, zwischen Siedlung und Schulanlage. ‹Wagonlits› heisst die neue Apartment-Siedlung mit 173 Kleinwohnungen, die meisten davon mit nur einem Zimmer. Die Wohnungen reihen sich zu schmalen Doppelriegeln aneinander, zum Lärm hin sechs, im Hof drei Geschosse hoch. Der Aussenraum dazwischen ist hart, mit breiten Laubengängen auf beiden Seiten. Nur ein kleiner Teil dieses Zentrums liegt nicht über einer Tiefgarage und ist baumbestanden. Im Erdgeschoss entlang der Badenerstrasse finden sich Waschsalon, Postraum, Gewerberäume und Gemeinschaftsraum. ###Media_2### Optimiert ist an dieser Siedlung vieles, was der Rendite und dem Klimaschutz gleichermassen nützt. Etwa die Wohnfläche: Nur 33 Quadratmeter sind es beim häufigsten Typ. Oder das Tragwerk, das einem Bürobau aus den 50er-Jahren gleicht: dünne Betondecken, Stützen vor der Fassade, fertig. Innen verhindern Dämmstreifen an der Decke Kältebrücken und Kondenswasser. In der Mitte der Decke findet sich eine Steckdose anstelle von nackten Kabeln. Das Optimieren sorgt auch für den namensgebenden Charakter der Wohnsiedlung: Kunstharzoberflächen in roter und grüner Farbe, rahmendes Holz an Fenstern und Fassade, die sichtbar geschraubten Eternittafeln – alles erinnert an die Zeit, als die Bahnreise noch Stil hatte. Eine Art Gepäckablage sorgt für Stauraum in der Wohnung, ein Regal steht auf Rollen, die Küche hat Campingformat. Kellerabteile fanden vor lauter Parkplätzen unter der Erde keinen Platz mehr, nun liegen sie als Reduit in den Wohnungen hinter einseitig beplankten Holzwänden. Diese sechs Quadratmeter werden wohl inoffiziell zu Arbeits- oder Schlafnischen – mit offiziellem «Kellerfenster». Allem Optimieren zum Trotz punkten die Wohnungen da, wo es ...
Wohnen auf Reisen

Das Büro Op-Arch hat die Apartment-Siedlung ‹Wagonlits› in Schlieren für vieles optimiert, was der Rendite und dem Klimaschutz gleichermassen nützt.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?