8. Fachtagung des gemeinnützigen Wohnungsbaus Fotos: Roger Frei

Wie wir bauen und leben

Wie bauen wir in Zukunft? Diese Frage stellen die Wohnbaugenossenschaften Schweiz an der achten Fachtagung im November.

Die Tagung blickt zurück auf das Ja der Zürcher und Zürcherinnen zur 2000-Watt-Gesellschaft vor zehn Jahren. Was ist seither geschehen und wohin entwickelt sich das nachhaltige Bauen? Nach wie vor sind mit vierzig Prozent die Gebäude der Schweiz für einen Grossteil des Energieverbrauchs verantwortlich. Nicht erst beim Betrieb müsse man sparsam sein, sondern bereits beim Bau die graue Energie reduzieren. Der Zürcher Regionalverband der Wohnbaugenossenschaften lässt Experten des gemeinnützigen Wohnungsbaus über das Bauen für die Zukunft debattieren und lädt den Trendforscher Matthias Horx ein zu einem Referat über die Strukturwandel der Städte zur «Co-living»-Bewegung. Noch bis zum 8. November können sich Interessierte für die Veranstaltung anmelden.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen