Ein starker Auftritt in Warschau: der Zentralbahnhof (Foto 1986) Fotos: Werner Huber

Warszawa Centralna – Die Ikone ist geschützt

Seit kurzem steht der Warschauer Zentralbahnhof, einer der wichtigsten Bauten der Stadt, unter Denkmalschutz. Noch vor wenigen Jahren wollte die Bahn das Gebäude abreissen. Ende gut, alles gut? Noch nicht ganz.

In den 1970er-Jahren galt «Warszawa Centralna» als modernster Bahnhof Europas. In den 1990er-Jahren hatte er einen Ruf als stinkendster Bahnhof Europas, später sollte er gar abgebrochen werden. Das ist jetzt nicht mehr möglich: Im Juli hat der Wojwodschafts-Denkmalpfleger Jakub Lewicki den Warschauer Zentralbahnhof unter Schutz gestellt.   Am 5. Dezember 1975, am Vorabend des VII Kongresses der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, wurde der Zentralbahnhof nach dreijähriger Bauzeit eröffnet. Parteichef Edward Gierek wollte den sowjetischen Parteivorsitzenden Leonid Breschnew als Ehrengast des Kongresses am neuen Bahnhof empfangen. «Über die Mittel zum Bau des Bahnhofs müssen Sie sich keine Sorgen machen. Wir werden sie finden», beruhigte Premierminister Piotr Jaroszewicz den Architekten Arseniusz Romanowicz. Und tatsächlich ging beispielsweise praktisch die ganze polnische Jahresproduktion an Granit auf die Bahnhofsbaustelle. Die Schiebetüren der Bahnhofshalle öffneten sich mit Fotosensore...
Warszawa Centralna – Die Ikone ist geschützt

Seit kurzem steht der Warschauer Zentralbahnhof, einer der wichtigsten Bauten der Stadt, unter Denkmalschutz. Noch vor wenigen Jahren wollte die Bahn das Gebäude abreissen. Ende gut, alles gut? Noch nicht ganz.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch