Halb eingegraben sitzt das Atelier auf dem Grundstück. Fotos: Simone Bossi

Versunkenes Atelier

Stocker Lee Architekten verbinden Räume am liebsten vertikal, weil auf diese Weise Geräusche und Düfte von unten nach oben und wieder zurück schwingen. So auch beim eigenen Atelierhaus in Rancate.

Die Via Molino Nuovo hat schon bessere Tage gesehen; auch das namensgebende Mühlerad steht längst still. Aber dort, wo die ‹neue Mühlestrasse› von Rancate steil ansteigt, wo Landschaft, Gewerbegebiet und der Dorfrand aufeinandertreffen, duckt sich unterhalb einer Zeile Wohnhäuser, inmitten hoher Bäume, das Atelierhaus von Stocker Lee Architekten. Über einem gläsernen ‹Sockel› schwebt ein scheinbar massiver Körper. Mit spärlich gesetzten Öffnungen in der einheitlich materialisierten Fassade – breite Dachziegel auf der Längsseite, schmale Backsteine auf der Querseite – wirkt er etwas unnahbar und in sich gekehrt. Präzis sitzt das Haus auf dem schmalen, lang gezogenen Grundstück, das Erdgeschoss zur Hälfte in den Boden eingegraben. Es nimmt Rücksicht auf die Privatsphäre der Nachbarn und auf die umgebende Natur. ###Media_2### Im Innern ist es überraschend hell. Selbst an trüben Wintertagen ist kein künstliches Licht nötig, obwohl eine elegante Lichtschiene im überhohen Raum dar...
Versunkenes Atelier

Stocker Lee Architekten verbinden Räume am liebsten vertikal, weil auf diese Weise Geräusche und Düfte von unten nach oben und wieder zurück schwingen. So auch beim eigenen Atelierhaus in Rancate.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch